Donnerstag, 26. Juli 2012

Änderungsbescheide zur Abfallgebühr werden im August versandt

Im Laufe des August erhalten die Kundinnen und  Kunden, die 120-Liter-Restmülltonnen und/oder Biotonnen vorhalten, einen Änderungsbescheid. Grundlage dieser Bescheide sind die von der EVS-Verbandsversammlung rückwirkend zum 1.1.2012 beschlossenen Abfallgebühren.

 

Für die 240 Liter-Restmülltonnen und noch größere Gefäße wurden die Gebührensätze nicht geändert. Daher ergehen hier keine Änderungsbescheide. Ausnahme: Wenn entsprechende Gefäße in den letzten Wochen an-, ab- oder umgemeldet wurden. In diesen Fällen erhalten die Kunden Änderungsbescheide, die ausschließlich diese Veränderungen beinhalten.

 

Die insgesamt rund 210.000 Bescheide werden im „gestreckten Verfahren“ über den ganzen Monat August verteilt versendet - insbesondere um diesbezügliche Rückfragen, die gegebenenfalls  im EVS Kunden-Service-Center eingehen, besser handhaben zu können.

 

Weite Informationen zum Thema:

- Abfallgebühren 2012 im Leerungssystem

Abfallgebühren 2012 im Verwiegesystem (St. Ingbert und Losheim). 

- Fragen und Antworten zu den Abfallgebühren