Sammelrekord bei saarland picobello am 21./22. März 2014

Nach dem landesweiten Frühjahrsputz am 21. und 22. März ist das Saarland vielerorts wieder picobello. Rund 22.000 Menschen waren dem Aufruf des Entsorgungsverbandes Saar gefolgt und befreiten Feld, Wald und Flur oder das eigene Wohnumfeld von wildem Müll. 

 

Das sind nochmal 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr als dem EVS im vergangenen Jahr gemeldet wurden. Die positive „Dunkelziffer“ liegt dabei sicher noch höher, denn bis zum letzten Tag erfolgten noch Aufrufe der örtlichen Initiatoren zum Mitmachen. Die Müllsammelaktion fand über das ganze Land verteilt in allen 52 saarländischen Städten und Gemeinden statt. Neben Schulen, Kindergärten, Gemeinde- und Ortsratsgruppen haben sich insbesondere auch Vereine, Feuerwehren, THW-Gruppen und Firmen engagiert an saarland picobello beteiligt. Besonders positiv war in diesem Jahr eine weiter steigende Zahl an Privatinitiativen und Teilnehmern, die sich erstmalig angemeldet haben, zu verzeichnen.

 

Ausgewählte Sammelaktionen prämierte der Entsorgungsverband Saar im Frühjahr und Sommer 2014.

 

Träger und Koordinator der Kampagne ist der Entsorgungsverband Saar, der die picobello Abfälle in seinen Entsorgungsanlagen kostenfrei annimmt. Die saarländischen Städte und Gemeinde unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tatkräftig bei der Organisation und Durchführung ihrer Sammelaktion vor Ort. Auch in diesem Jahr  ist Kaufland wieder Partner der Aktion und stellte kostenfrei Handschuhe für die teilnehmenden Kinder sowie Schwerlast-Abfallsäcke zur Verfügung.

Der Entsorgungsverband Saar dankt allen picobello-Teilnehmern fürs engagierte Mitmachen bei der picobello-Sammelaktion 2014!

Kontakt

picobello-Organisationsbüro

Stabsstelle Kommunikation

Tel. 0681/ 5000-620  

E-Mail: info(at)evs.de

Fotogalerie

Die Kampagne saarland picobello wird unterstützt von