1  2   Nächste > 

Die blaue Papiertonne – Ist sie wirklich kostenlos?

Zurzeit stellen private Entsorgungsfirmen in einigen Orten „Blaue Papiertonnen“ auf. Grund hierfür ist, dass der Erlös für Altpapier derzeit extrem hoch ist. Das liegt zum einen an der Nachfrage auf dem Weltmarkt, insbesondere aus China und Indien und zum anderen an der Zunahme von Papierfabriken innerhalb Europas, die sich auf die Verwendung von Altpapier spezialisiert haben. Aus diesem Grund ist es lukrativ, Papier einzusammeln.

 

Papierverwertung ist ökologisch und

EVS öffnet Verkehrsflächen im Gersheimer Zentrum. Wiederaufnahme der Bauarbeiten am Hauptsammler im Frühjahr 2008

Gersheim Wie vom Entsorgungsverband Saar versprochen, werden Ende November die entlang der Baustelle verlaufenden Verkehrsflächen für den Autoverkehr freigegeben.

 

Um das Weihnachtsgeschäft im Gersheimer Zentrum nicht maßgeblich zu beeinträchtigen, werden die Restarbeiten für den Bau des Hauptsammlers Gersheim erst im Frühjahr nächsten Jahres wieder aufgenommen.

Biotonne: Organische Abfälle ohne Kunststoffbeutel einfüllen

Der Entsorgungsverband Saar bittet darum, Bioabfälle unbedingt ohne Plastiktüten in die Biotonne zu geben.

Aus Hygienegründen wird Bioabfall in Haushalten oft in Plastiktüten gesammelt und dann samt Tüte in die Biotonne geworfen. Kunststoffe können aber bei der Kompostierung /Vergärung nicht abgebaut werden, was zwangsläufig zu einer Verunreinigung des Kompostes führen würde, wenn entsprechende Verpackungen nicht aufwändig von Hand aussortiert würden.

 

Eine

Tipps zur Abfallentsorgung bei kritischen Wetterverhältnissen

Mit Einsetzen der kälteren Jahreszeit ist bald auch wieder mit kritischen Wettersituationen zu rechnen. Für die Fahrzeuge, die für die Müll-Einsammlung eingesetzt werden, wird es dann sicher nicht immer möglich sein, termingerecht zu jedem Wohnhaus „durchzukommen“. Der EVS bittet um Verständnis, falls es im Falle von Schnee und Glätte zu Beeinträchtigungen bei der Haus- und Biomüllabfuhr kommen sollte.

 

Die vom EVS beauftragten Unternehmer werden bemüht sein, wenn irgend

Tipps zum Befüllen der Biotonne im Winter

Wenn der Inhalt der Biotonnen wegen des hohen Feuchtigkeitsgehaltes im Winter einfriert, können die Behälter überhaupt nicht oder nur teilweise entleert werden. Festgefrorener Bioabfall sollte daher nach Möglichkeit am Entleerungstag mit einem Stock von der Tonnenwand gelöst werden.

 

Hilfreich ist es, die Biotonne vor dem Befüllen mit einigen Lagen zerknülltem Zeitungspapier auszulegen und die Bioabfälle in Zeitungspapier einzuwickeln. Wer seine Biotonne in einem

Arbeiten am Hauptsammler Türkismühle angelaufen. Anschluss des Wohngebietes „Zollhäuser“ an die Kläranlage Nohfelden

Die Arbeiten für den 1. Bauabschnitt des Hauptsammlers* Türkismühle, mit dem das Wohngebiet „Zollhäuser“ an die Kläranlage Nohfelden angeschlossen wird, sind dieser Tage angelaufen.

 

Die Baumaßnahme, in die der EVS 450.000 Euro investiert, besteht aus einem Regenüberlauf mit Entlastungsleitung (in unmittelbarer Nähe der Polizeidirektion gelegen), von dem aus die Abwässer über eine Druckleitung zum Hochpunkt in der Trierer Straße gepumpt werden. Von dort gelangen die

Gelände der ehemaligen EVS-Kläranlage Ihn wurde renaturiert. Abwechslungsreicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen

Durch den Bau der neuen Membran-Kläranlage Ihn im Sommer 2007 durch den Entsorgungsverband Saar konnte die alte, stark überlastete Kläranlage außer Betrieb genommen werden.

 

Die alte Anlage lag unmittelbar am Bachufer des schönen naturnahen Ihner Baches. So war es aus Sicht des EVS als Betreiber der alten wie der neuen Kläranlage naheliegend, die Fläche der Natur zurück zu geben, sie also zu renaturieren.

Im Zuge dieser Renaturierungsmaßnahme wurden sämtliche

EVS: E-Schrott-Annahme in Illingen ab 4. Oktober auf dem Gelände des Baubetriebshofes

Die Annahmestelle für Elektro-Altgeräte befindet sich ab 4. Oktober nicht mehr auf der Deponie in Illingen, sondern zentral gelegen auf dem Gelände des Baubetriebshofes in der Illinger Straße 144.

 

Die Annahmestelle ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

 

Mittwoch:                    15.00 - 19.00

Sanierung der Abwasseranlage Kirkel-Limbach: EVS optimiert Regenwasserbehandlung „Auf dem Höfchen“

Im Rahmen der Sanierung der EVS-Abwasseranlage Kirkel-Limbach wird auch die Regenwasserbehandlung optimiert.

Hierzu gehören auch Optimierungsmaßnahmen am Regenüberlauf „Auf dem Höfchen“, der Teil des Hauptsammlers ist, der die Abwässer aus Kohlhof zur Kläranlage Kirkel-Limbach transportiert.

Ende dieses Monates beginnt der Entsorgungsverband Saar mit der Baumaßnahme.

 

Aufgrund des bisher zu geringen Speichervolumens des Regenüberlaufes  wurde der

Spiesen-Elversberg: EVS saniert den Hauptsammler „Wildbertsstock“. Bauarbeiten beginnen Mitte September

In den kommenden Tagen beginnt der Entsorgungsverband Saar mit der Sanierung des Hauptsammlers „Wildbertsstock“ in Spiesen-Elversberg.

 

Der alte Abwasserkanal, der zwischen der Straße „Am Wildbertsstock“ und der Landstraße zwischen Rohrbach und Spiesen verläuft, wird durch einen neuen Kanal ersetzt und durch ein Regenüberlaufbecken zur Regenwasserbehandlung ergänzt. Der Hauptsammler „Wildbertsstock“ wird die Abwässer von.Spiesen zum Hauptsammler Spieser Mühlental

Entsorgungsverband Saar berät kroatische Regierung und Landkreise

Kroatien, das Land zwischen Adria und der ungarischen Tiefebene, befindet sich derzeit in einem grundlegenden Wandlungs- und Reformprozess. Dies vor allem vor dem Hintergrund eines erhofften EU-Beitritts, den man für die Zeit ab 2009 erwartet. Dieser Anpassungsprozess an in der EU übliche Normen und Standards umfasst nahezu alle Lebensbereiche, insbesondere aber die Bereiche, wo staatliche Normen und Rechtsrahmen besonders bedeutend sind – etwa in der Umweltpolitik.

Entsprechend hat

Anschluss von Überroth-Niederhofen an die Kläranlage Büschfeld

Voraussichtlich ab Februar nächsten Jahres werden auch die Abwässer aus dem Tholeyer Ortsteil Überroth-Niederhofen in der Kläranlage Büschfeld, die zur EVS-Abwasseranlage Oberes Primstal gehört, gereinigt.

 

Bis dahin wird der 3. Bauabschnitt des Hauptsammlers Bohnental, der die Abwässer aus Überroth-Niederhofen zur Kläranlage bringen wird, fertiggestellt sein.

 

Über den Hauptsammler Bohnental sind bzw. werden auch die Tholeyer Ortsteile Neipel,

EVS nimmt Hochwasserpumpwerk Diefflen in Betrieb

Am 12. Juli wurde das Entlastungs- und Hochwasserpumpwerk Diefflen, das zur Abwasseranlage Dillingen gehört, offiziell in Betrieb genommen. Die Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, sich vor Ort die Funktionsweise ausführlich erläutern zu lassen.

Insbesondere für die Bürgerinnen und Bürger der tiefer gelegenen Ortslagen des Dillinger Stadtteils Diefflen ist die Fertigstellung des Pumpwerkes von Bedeutung. Immer wieder war es hier in der Vergangenheit bei starkem Regen zu einem

EVS nimmt Kläranlage Wadrill –Gehweiler offiziell in Betrieb

Am 6. Juli nahm der Entsorgungsverband Saar die Teichkläranlage Wadrill-Gehweiler offiziell in Betrieb. Auch der Hauptsammler Gehweiler, der die Abwässer aus Gehweiler zur neuen Kläranlage bringen soll, ist fertiggestellt.

Der Stadtteil Wadrill wird bis Ende 2010 ebenfalls an die Kläranlage Wadrill-Gehweiler angeschlossen sein.

Insgesamt bringt die Abwasseranlage Wadern-Wadrill-Gehweiler, die auf 2.200 Einwohnerwerte* ausgelegt ist, nach ihrer Komplettierung im kommenden

Anschluss von Stennweiler an die EVS-Kläranlage Sinnerthal

Die Planungen für die Abwasserentsorgung des zur Gemeinde Schiffweiler gehörenden Ortsteils Stennweiler sieht den Anschluss an die EVS-Kläranlage Sinnerthal vor.

Hier werden bereits die Abwässer von Leopoldsthal, Heiligenwald, Schiffweiler, Landsweiler-Reden, Sinnerthal und von Teilgebieten in Wemmetsweiler und Bildstock gereinigt.

 

Der Bau des Hauptsammlernetzes für die Abwasseranlage Schiffweiler-Sinnerthal wurde aufgrund des enormen Gesamtumfangs aus

1  2   Nächste >